Dienstag, 31. Januar 2012

Grüne Srickjacke


Yeah... meine erste Strickjacke! Die Knopfleiste ist ziemlich doof geworden, aber was bin ich stolz auf dies kleine Strickjäckchen! :-)
Die nächste eine Nummer größer ist auch schon auf den Nadeln.


Samstag, 28. Januar 2012

Domestos-Hose



Nach diesem Schnitt habe ich schon einmal eine kleine Hose genäht und diesmal habe ich das T-Shirt, welches Stofflieferant war, vorher mit Reinigungsmittel geblichen.

Donnerstag, 26. Januar 2012

Häkelmütze 2.0


























Für meinen Bruder häkelte ich schon einmal eine Mütze, jedoch war die ein paar Zentimeter zu lang und so wollte ich ihm zu Weihnachten eine kürzere schenken. Am Abend des zweiten Weihnachtstages hatte ich sie dann endlich fertig ;-)

Mittwoch, 25. Januar 2012

Neuer Versuch

Ich hab's ja schon einmal probiert ein Jahr lang darauf zu verzichten Kleidung zu kaufen und welch Überraschung...ich scheiterte ;-)
Da ich in diesem Jahr ganz gern mal wieder Urlaub machen würde und meine Wohnung sehr klein und meine Schränke sehr voll sind, will ich einen neuen Versuch starten um sowohl meinem Konto als auch meinen Schränken einen Gefallen zu tun.

Was habe ich vor?
Ein halbes Jahr keine Kleidung, Accessoires, Wolle, Stoffe und Nähzubehör kaufen.

Gibt es Ausnahmen?
Natürlich ;-) Unterwäsche, Schuhe und Kleidung für besondere Anlässe (sollte das wirklich notwendig sein, wenn mein Kleiderschrank wirklich NICHTS hergibt) nehme ich mal schon zu Beginn raus. Bei Stoff, Wolle und Nähzubehör gibt es auch Ausnahmen. Wenn ich zum Beispiel an einem Projekt arbeite und es fehlt ein Reißverschluss um es fertigzustellen, dann darf der gekauft werden.
Und sollte ich den Auftrag (von meiner Familie oder so) bekommen etwas zu stricken/nähen bzw. wenn ich Geschenke nähe/stricke, darf auch Material gekauft werden sofern meine Vorräte nichts hergeben sollten.

Ich bin ja mal gespannt, ob ich durchhalte :-)

Montag, 23. Januar 2012

Wie eklig!




















Mein Bruder frug (So spreche ich übrigens auch! Das Präteritum ist wunderbar! :-) ) mich Anfang Dezember mal ob ich denn am nächsten Tag Zeit hätte. Er wollte ein Kissen für seine Freundin nähen. Ich hab dann mal die Uni ausfallen lassen und er kam vorbei und erzählte von seiner Idee. Schrift und Vorlage für's Herz waren fix ausgesucht und abgesehen von dem Aufnähen des "Plus" hat mein Bruder alles selbstgemacht, auch wenn er zwischendurch sehr ungeduldig und genervt war ;-)
Aber sie freute sich und das ist ja das Wichtigste!

Achso... Eklig, weil sowohl er als auch ich das Kissen echt verdammt eklig kitschig fanden =D

Sonntag, 15. Januar 2012

Zuhause für's Handy





















Anfang Dezember bekam ich das alte Handy meines Bruders (da mir solch technischer Schnickschnack nicht wichtig ist, hatte ich mein altes Handy schon seit 2007) und da musste doch eine kleine bunte Handytasche her. Aus den kleinsten Resten meiner Häkeldecke gehäkelt.

Freitag, 13. Januar 2012

Fleece-Jäckchen


Aus Fleece-/Jerseyresten und einem alten T-Shirt nähte ich dies kleine Jäckchen.
Hier noch einmal auf links gedreht damit man das gestückelte Futter erkennt ;-)

Dienstag, 10. Januar 2012

Streifen I







































Ich kann Klamotten nur aus meinem Kleiderschrank gehen lassen, wenn sie wirklich total kaputt sind und sich das Reparieren kaum lohnen würde oooder wenn ich was neues daraus nähen kann. So nähte ich aus einem über die Jahre zu kurz gewordenen Shirt eine kleine Hose.

Sonntag, 8. Januar 2012

Rote Hose



Eine süße Hose aus kuscheligem Nicki. Leider ist das Bild sehr doof geworden und ich musste versuchen es ein bisschen nachzuarbeiten.
Die Trägerenden habe ich mit roter D*tte verstärkt, damit die Druckknöpfe gut halten.


Die Bündchen und Einfassstreifen waren ein T-Shirt, das ich in einem Kilo-Laden kaufte. So kommt man günstig an farblich passenden Stoff, denn Bündchenware ich teilweise sehr teuer.

Mittwoch, 4. Januar 2012

Weihnachten ist vorbei!


Und auch als ich diesen Stern bastelte war Weihnachten schon vorbei, aber vorher hatte ich nicht die Ruhe mich mal an sowas zu versuchen. Ich hätte deutlich ordentlicher arbeiten können, aber ich finde er ist dennoch toll geworden. Bevor ich die letzten Zacken ineinander steckte, habe ich noch eine LED-Lichterkette reingestopft und so kann er auch aufgehängt werden.


Montag, 2. Januar 2012

Unmöglich!!!


Es ist unmöglich diese Stulpen vernünftig zu fotografieren... Meine Mutter wünschte sich Stulpen mit Daumenloch und aus wunderbar kuscheliger (und praktischerweise sehr dicker) Wolle waren sie auch schnell gestrickt.


Leider hab ich eine der Stulpen ein kleines Stück zu kurz gestrickt. Das ärgert mich im nachhinein sehr, aber meine Mutter freute sich dennoch :-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...