Montag, 6. August 2012

Patchwork-Decke

Letztes Jahr frug mein Bruder mich ob ich ihm nicht auch eine Patchworkdecke für sein Bett nähen könnte. Wir überlegten welche Farben gut aussehen könnten und ich malte im eine Paint-Skizze damit er sich das genauer vorstellen konnte, was ich vor hatte.
Der Entwurf sah so aus:
Links die Vorderseite und rechts die Rückseite

Ich fing an mit dem Zuschnitt, nähte die ersten Teile zusammen, hab das Projekt lange im Schrank liegen lassen und dann in den letzten Wochen endlich beendet. Zielgröße war 1,68x2,24m und ich habe nun nicht nochmal nachgemessen aber sie dürfte auch tatsächlich in etwa diese Größe haben.


Ich habe auch noch passend dazu ein Kissen genäht, aber da habe ich vergessen ein Bild zu machen. Das werde ich nachreichen (und ein Bild von der Rückseite auch).

Kommentare:

  1. Die Farben sind echt schick, und ich kann mir das gut als Bettüberdecke vorstellen.

    Hast du dir selber eine Schablone für die Kreise gemacht, oder hast du eine gekauft?

    Ein Foto von der Rückseite und eins vom Kissen wären super toll :)

    Sehr hübsches Stück auf jeden Fall :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Ich hab mich hingesetzt mit Pappe, Taschenrechner, Lineal und Zirkel und hab da selber Vorlagen gebastelt. Da die Pappe etwas dicker war, ging der Zuschnitt mit Rollschneider ganz gut.

      Werde ich nachreichen :)

      Danke nochmal!

      Löschen
  2. wow, die ist super geworden. die farben, das muster, das quilten... so toll und viel hab ich noch nie gequiltet. und dann diese größe! wie kriegst du das denn unter die maschine? ich krieg da immer die krise.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Als Stoffe verwendete ich Ditte und I*ea-Bettwäsche *g* Das war einfach günstiger als unglaublich viel Geld für einfarbige Baumwollstoffe auszugeben.
      Ich hab ein Quiltfüßchen und damit geht das quilten echt toll... Man kann damit auch sticken oder auch gleichmäßige Muster quilten.
      Ich hab den schon gequilteten Teil ganz stramm aufgerollt und mit ein paar Sicherheitsnadeln dafür gesorgt, dass sich das nciht wieder löst und dann war es an manchen Stellen schon noch schwer den Stoff unter der Maschine zu bewegen aber mit ein bisschen Mühe geht das.
      Als ich anfing mit Patchwork entdeckte ich diesen Blog: http://www.ohfransson.com/oh_fransson/quilting-basics.html
      da gibt es zahlreiche praktische Tipps grade zu diesem Quiltfüßchen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...